Mesotherapie

Was ist die Mesotherapie:

Die Mesotherapie verbindet die Heilwirkungen physikalischer Reize an Haut und Akupunkturpunkten mit der pharmakologischen Kraft bewährter medizinisch-kosmetischer Wirkstoffe. Dieses einmalige Konzept hat sich inzwischen in vielen Ländern der Welt etabliert und durchgesetzt, speziell im Bereich der medizinischen Ästhetik. Bei der Behandlung von Falten, Tränensäcken, schlaffer Haut, Cellulite, Dehnungsstreifen, Schwangerschaftstreifen und Haarausfall, lassen sich in der Mesotherapie hervorragende Erfolge erzielen.

Mesotherapie in der Ästhetik:

Ohne operativen Eingriff, können durch intensivierte Blut- und Lymphzirkulation, Gewebeentschlackung und Regeneration, Fettabbau und Kollagenneubildung, verblüffende Wirkungen erreicht werden. Besonders bekannt wurde in den letzten Jahren das sogenannte "Mesolifting". Mesolifting ist eine spezielle Anwendungsform der Mesotherapie in der Ästhetischen Medizin. Dabei wird eine Mischung aus Hyaluronsäure und anderen Wirkstoffen in die Haut injiziert. Das Besondere am Mesolifting ist die Mischung der Medikamente und die Injektionstechnik. Sie kann nicht nur den Feuchtigkeitsgehalt der Haut deutlich erhöhen, sondern sie wirkt auch gegen das Altern der Haut, indem sie die Reparaturmechanismen aktiviert und den Neuaufbau des Bindegewebes durch die Aktivierung der wichtigen Fibroblasten fördert.

Welche Wirkstoffe werden verwendet:

Die individuell nach Bedarf kombinierten Wirkstoffe stammen zu einem kleinen Teil aus dem schulmedizinischen Arsenal (allerdings in minimaler Dosierung), zum größten Teil aus der Naturheilkunde und der Orthomolekularmedizin. Erreicht wird das Schönheitsziel mit einer ganzen Reihe natürlicher Inhaltsstoffe, die z.B. aus verschiedenen Pflanzen wie Tigergras, Artischocken, Ginkgo, Steinklee, Soja oder Algen gewonnen werden. Weitere biologische Substanzen sind Elastin, Kollagen, Vitamine, Aminosäuren, Mineralien, Antioxidantien und Koenzyme, die aufgrund neuartiger Zusammensetzungen hervorragende Resultate liefern. Die gelartige unvernetzte Hyaluronsäure wird aufgrund ihrer hohen Wasserbindungsfähigkeit und ihrer Biorepair-Funktionen häufig eingesetzt.

Nebenwirkung in der Mesotherapie:

Nebenwirkungen sind extrem selten. Bei einer Allergie gegen das örtliche Betäubungsmittel oder ein anderes der verwendeten Präparate muss man auf diese Mischung verzichten. Die Behandlung selbst ist nicht schmerzhaft, da vorher mit einer anästhesierenden Salbe das zu behandelnde Areal betäubt wird. Wie jede Hauteinspritzung mit feinsten Nadeln sind dabei Blutergüsse möglich, jedoch harmlos und lösen sich von selbst auf. Bei Einnahme von Blutverdünnungsmitteln (ASS, NSAR usw) kann es zu größeren Blutergüssen und längerem Nachbluten kommen.  

Preise:
Eine Behandlung liegt bei € 299,-

Lassen Sie sich gerne von unserem Team unverbindlich beraten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!